Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

PEMAG Ü40-Cup: Auf zum Finale!

Die Hunterprüfung 95er konnten Dr. Tina Mohrs vom RV Volkardey und Rosslyn M für sich entscheiden.
Foto: Privat

Auf der schönen Anlage der RST Witzhelden in Leichlingen wurde am ersten Turnier-Wochenende im September die letzte Qualifikation für den PEMAG Ü40-Cup ausgetragen.

Vier Starts und dreimal die volle Punktzahl für die Cup-Wertung erreicht – das ist die beeindruckende Bilanz von Kerstin Lepperhof und (RFV St. Georg Haldern) und ihrer rheinischen Stute Symphonie K. In Leichlingen sicherte sich das Paar mit einem Sieg in der Wertungsprüfung, einer L*-Dressur auf Trense, endgültig den Favoritenstatus für das Finale beim RSV St. Hubertus Wesel Obrighoven am 12./13. Oktober 2019. Für die harmonische Vorstellung von Kerstin Lepperhof und ihrer Fuchsstute vergaben die Richter eine Wertnote von 7,7, auf Platz zwei folgte Sandra Coopmann vom RFV Heinsberg mit ihrer ebenfalls rheinisch gezogenen Stute Funny Eyes. Mit der Stute mit den lustig gezeichneten Augen – der Name ist Programm – gelang auch ihr eine feine Runde, die von den Richtern mit einer Wertnote von 7,5 beurteilt wurde. Und auch das drittplatzierte Reiter-Pferd-Paar, Michael Weber (Ländlicher RFV Kierspe) mit Clay’s Columbus, konnte eine Wertnote jenseits der 7 erreichen. Für ihre mit einer 7,3 bewertete Runde bekamen sie die weiße Schleife verliehen. In der Cup-Gesamtwertung liegt dieses Paar damit auf Platz zwei liegend ins Finale ein – wo allerdings alle Reiter startberechtigt sind, die an mindestens einer Qualifikation teilgenommen haben und alle fangen dann wieder bei null an. Doch Kerstin Lepperhof darf sich schon jetzt über einen tollen Gewinn freuen: Sie erhält beim Finale als punktbeste Reiterin aller Qualifikationen einen Gutschein für eine Trainingsstunde bei der WM-erfolgreichen Para-Dressurreiterin und im Regelsport bis Grand Prix platzierten Pferdewirtschaftsmeisterin Regine Mispelkamp überreicht.

In der Einlaufprüfung, einer A**-Dressur, war die Rangierung auf den ersten beiden Plätzen noch umgekehrt. Hier siegte Sandra Coopmann mit Funny Eyes und einer Wertnote von 8,0, Zweite wurden Kerstin Lepperhof und Symphonie mit einer 7,8. Und auch die weiße Schleife ging an die Führende der Cup-Wertung: Mit ihrem zweiten Pferd Shakiro erhielt Lepperhof die Wertnote 7,5 und wurde Dritte in der A**.

Springen: Dr. Tina Mohrs siegreich – Daniela Both gewinnt Trainingstag

In der Hunterprüfung 95er ging der Sieg an Dr. Tina Mohrs (RV Volkardey) und Rosslyn VM. Für eine rhythmische Runde hatte dieses Paar eine Grundnote von 7,8 bekommen, von der 0,5 für einen Abwurf abgezogen werden mussten. Dennoch reichte die Endnote von 7,3 zum Gewinn der goldenen Schleife. Denn auch der zweitplatzierte Heinz-Georg Otto (RFV Erkelenz) musste mit Adventure MSK einen Abwurf hinnehmen, so dass für ihn eine Endnote von 7,6 notiert wurde. Die weiße Schleife ging mit einer Grund- und Endnote von 6,7 an Dr. Thomas Drescher (RC Dürwiß) und Caballero. Dieses Paar hatte in der Einlaufprüfung, einem A**-Springen gesponsert vom Klinik- und Altenheimbedarf Weiergans aus Waldfeucht, die Nase vorn gehabt. Für die einzige Nullrunde durften sie hier die goldene Schleife entgegennehmen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit je einem Abwurf Birgit Richter (RFV Burscheid-Paffenlöh) mit Wiesentanz K und Nicole Borgfeldt (RST Leichlingen Witzhelden) mit Caprice der Nürnberger. Auch hier sind alle Reiter, die an mindestens einer Qualifikation teilgenommen haben, für das Finale in Wesel qualifiziert, wo der Sieger der Prüfung dann zum Cup-Sieger gekürt wird.

Der Sonderehrenpreis für den punktbesten Reiter aller Spring-Qualifikationen geht an Daniela Both (RFV Niermannshof), die mit ihrem Xenon die Cup-Wertung nach wie vor anführt, in Leichlingen wegen einer Verletzung ihres Pferdes aber nicht antreten konnte. Nun darf sie sich aber schon jetzt auf einen Trainingstag beim international erfolgreichen Springreiter Marc Boes freuen, sobald ihr Trakehner wieder fit ist.