Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Raiffeisen – Markt – Cup: Grandioser Doppelsieg für Celine Alexander

Celine Alexander und Clarima siegten in Wetten sowohl in der Raiffeisen-Markt-Cup Qualifikation Springen als auch in der Kombinierten Wertung. Es gratulierte unter anderem Katja Nelken, Außendienstmitarbeiterin der AGRAVIS Futtermittel Rhein-Main. Foto: Roland Schmetten Lichtbilder

Celine Alexander und Clarima siegten in Wetten sowohl in der Raiffeisen-Markt-Cup Qualifikation Springen als auch in der Kombinierten Wertung. Es gratulierte unter anderem Katja Nelken, Außendienstmitarbeiterin der AGRAVIS Futtermittel Rhein-Main. Foto: Roland Schmetten Lichtbilder

Beim Reit- und Fahrverein von Bredow Witten ging es Mitte Juli wieder um wichtige Punkte für den Einzug in das Finale des Raiffeisen – Markt – Cups 2018 in Dressur, Springen und Kombinierter Wertung. Bei der vorletzten Qualifikation feierte Celine Alexander einen grandiosen Doppel-Erfolg: Sie siegte sowohl im Springen als auch in der Kombinierten Wertung!

Es war ein wahrhaft goldenes Wochenende für Celine Alexander (RV Blücher Sevelen) und ihre Clarima. Die 16-Jährige setzte sich mit der Clarimo – Contender – Tochter in der Kombinierten Wertung mit einem Endergebnis von 15,5 Punkten an die Spitze des Feldes, im Springen siegte das Duo mit der Wertnote 7,7. Auch in der Kombinierten Wertung überzeugten Celine Alexander und Clarima vor allem im Parcours: Hier wurde das Springen sogar mit einer 8,2 bewertet, in der Dressur gab es eine 7,3. Damit verwiesen sie Alina Dercks (RV Kranenburg) und ihren Corlando-Sohn Peterle auf den Silberrang. Dercks hatte im Parcours eine 8,0 erhalten und in der Dressur eine 7,4 (gesamt 15,4). Mit ihrem zweiten Pferd gelang es dieser Reiterin darüber hinaus, auch die weiße Schleife für Platz drei zu ergattern: Im Sattel der Cassini Boy Junior – Tochter Clara erhielt sie im Springen eine 7,2 und in der Dressur eine 7,5 (gesamt 14,7).

Und auch im Stilspringen der Klasse L, Qualifikation zum Raiffeisen – Markt – Cup Springen, wurden Platz zwei und drei hinter Celine Alexander und Clarima von ein- und derselben Reiterin, nämlich Marie Brückner (RV Graf Holk Grefrath), belegt. Deren harmonische Runde im Sattel von Crown war den Richtern eine 7,5 wert. Und auch mit Christo bereitete Marie Brückner der Parcours keine Probleme: Mit dem Cristo-Nachkommen erhielt sie eine Wertnote von 7,4 und wurde hierfür mit Platz drei belohnt.

Raiffeisen – Markt – Cup Dressur: Quali-Sieg für Laura Stadler

Die Ehrenrunde in der Dressurreiterprüfung der Klasse L* führte beim RFV von Bredow Wetten Laura Stadler (RV St. Johannes Waat) an. Für ihre Vorstellung im Sattel von D’Artagnon vergaben die Richter die Wertnote 7,5. Platz zwei sicherte sich hier Pauline Heer (RFV Meiersberg-Homberg) mit Rakäthe (7,3) vor Kyra Jungbluth (RFV Velbert) und Feine Jong (7,1) auf Rang drei.

Natürlich wurden die Siegerpferde auch bei der dritten Qualifikation mit den begehrten Raiffeisen-Markt-Cup Abschwitzdecken geehrt, die Katja Nelken persönlich überreichte. Die Außendienstmitarbeiterin der AGRAVIS Futtermittel Rhein-Main GmbH drückte den Teilnehmern vor Ort die Daumen und gratulierte Siegern und Platzierten im Namen des Sponsors.

Zwischenstände in der Raiffeisen – Markt – Cup Gesamtwertung

Nach der dritten Qualifikation führt nun Kyra Jungbluth mit 137 Punkten die Wertungsliste Dressur vom Raiffeisen-Markt-Cup 2018 an. Dicht dahinter rangiert Pauline Heer (136). Mit 132 Punkten nach drei Qualifikationen liegt derzeit Mara Lu Empelmann auf Platz drei der Gesamtwertung.

In der Springwertung konnte Marie Brückner mit dem zweiten Platz ihre Gesamtführung weiter ausbauen (139). Auf den Plätzen zwei und drei rangieren derzeit Pia Linneweber (129) und Gloria Claus (97).

In der Wertungsliste zum Raiffeisen-Markt-Cup Kombinierte Wertung steht derzeit Merle Trautmann mit 145 Punkten ganz oben. Dahinter rangiert Laura-Sophie Empelmann mit 91 Punkten vorläufig auf Platz zwei, gefolgt von Tim Müller, Dana Rauh und Celine Alexander mit je 50 Punkten. Allerdings ist es von den derzeit drittplatzierten nur noch Tim Müller möglich, sich für das Raiffeisen-Markt-Cup Finale 2018 zu qualifizieren. Denn vom 10. bis 12. August steht beim RV Niederkrüchten die vierte und letzte Qualifikation dieser Saison an. Nur Müller hat von den derzeit Drittplatzierten hier noch die Chance, die Finalvoraussetzung, an mindestens drei Qualifikationen teilgenommen zu haben, zu erfüllen.

Weitere Infos gibt es hier