Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Raiffeisen-Markt-Cup – Die Finalisten stehen fest

Gloria Claus gewinnt die Kombinierte Prüfung

Mit der vierten und letzten Qualifikation zum Raiffeisen-Markt-Cup 2018 in Niederkrüchten-Gützenrath wurden Mitte August die letzten Punkte vergeben, so dass die Teilnehmer für das große Finale im November in Lobberich nun feststehen!  

Laura Stadler siegt in der Dressur  

Auf dem Dressurviereck setzte sich in der Dressurreiterprüfung der Klasse L* erneut Laura Stadler (RV St. Johannes Waat) im Sattel von D’Artagnon durch. Die 17-Jährige hatte schon bei der vorangegangenen Qualifikation beim RFV von Bredow Wetten die Ehrenrunde angeführt. Beim RV Niederkrüchten erhielt sie nun die zweite Siegerdecke in Folge. Mit einer Note von 7,2 setzte sie sich mit ihrem 18-jährigen Danny Gold-Nachkommen gegen die Konkurrenz durch. Die silberne Schleife für Platz zwei bekam Pinoccio an die Trense gesteckt. Der zwölfjährige Braune war von seiner Besitzerin Anna Schäfer (RFV Graf von Schmettow Eversael) erfolgreich vorgestellt worden (7,0). Schäfer und Pinoccio hatten die ersten beiden Qualifikationen für sich entschieden und haben nach zwei ersten und einem zweiten Platz in der Gesamtwertung die Nase vorn und gehen damit auch als Favoriten in das Finale. In Niederkrüchten verwiesen sie Luca Elina Gartmann (PSV Klitzenhof) und Symphonie auf den dritten Platz (6,6). In Lobberich werden die drei Erstplatzierten der letzten Qualifikation im großen Finale – hier starten alle Teilnehmer wieder bei null – außerdem gegen Pauline Heer, Mara Lu Empelmann, Kyra Jungbluth, Lea ter Veer, Luana Marie Langer, Jara Schöne und Pia Künstner antreten.  

Springen: Sieg für Maren Theelen  

Im Parcours siegte in Niederkrüchten Maren Theelen (RC St. Georg Günhoven). Die 21-Jährige pilotierte ihren rheinischen Rocket Star – Pageno – Sohn Rock Time in feiner Manier durch den Parcours der Stilspringprüfung der Klasse L. Mit einer Wertnote von 7,7 verdiente sich das Paar die goldene Schleife. Platz zwei sicherte sich Gloria Claus (RFV Hubertus Anrath-Neersen), die mit ihrem Hannoveraner Levisonn-Nachkommen Lonely Boy nur ein zehntel Punkt schlechter bewertet wurde (7,6). Nach einem Sieg, einem zweiten und einem dritten Platz in den Qualifikationen gilt Gloria Claus auch als Favoritin für das Finale. Platz drei in Niederkrüchten sicherte sich Claus‘ Vereinskollegin Johanna Katharina Lennertz. Im Sattel der westfälischen Rappstute Cleopatra erritt sie eine Wertnote von 6,9. In Lobberich werden neben den drei Erstplatzierten der letzten Qualifikation auch Marie Brückner, Kiara Luisa Kullartz, Pia Linneweber, Celine Alexander, Antonia Wehner, Nelly-Sophia Kerkstra, Laura Stadler, Alina Marie Lenort, Delia Heyers, Lena Kamps, Angelina Sarah Falkenberg, Christine Hooijdonk und Luisa Theisen treffen.  

Gloria Claus gewinnt Kombinierte Prüfung  

Neben der silbernen Schleife im Springen durfte sich Gloria Claus auch noch über die goldene Schleife und die beliebte Raiffeisen-Markt-Siegerdecke in der Kombinierten Prüfung der Klasse A** freuen. Hier siegte sie im Sattel der sechsjährigen Westfälin La Jolie. Mit der Last Man Standing-Tochter erhielt sie in der Dressur eine 6,7 und im Parcours eine 7,7 (gesamt 14,4). Die silberne Schleife für Platz zwei erhielten hier Celine Alexander (RV Blücher Sevelen) und ihre rheinische Clarimo-Tochter Clarima (7,0/6,8/13,8). Platz drei wurde hier nicht vergeben, da die weiteren drei Teilnehmer ausscheiden mussten. Im Finale der Kombinierten Wertung dürfen in Lobberich neben den beiden Erstplatzierten aus Niederkrüchten folgende Reiter an den Start gehen: Merle Trautmann, Laura-Sophie Empelmann, Tim Müller, Dana Rauh, Alina Dercks, Emma von Hippel, Esther Knoch, Marie Arnold, Allison Rehbronn, Laura Stadler und Pia Gräser.  

„Im Springen und in der Kombinierten Wertung hatten wir in diesem Jahr weniger Teilnehmer als in den vergangenen Jahren. Daher haben wir uns dazu entschlossen, in diesen Kategorien auch Reiterinnen und Reiter zum Finale einzuladen, die nicht zwangsläufig an den üblichen drei Qualifikationsturnieren teilgenommen haben. Ich hoffe, diese Entscheidung trifft auch unter den Teilnehmern auf Zustimmung“, erklärte Dr. Susanne Marx-Nowak vom Sponsor AGRAVIS Futtermittel Rhein-Main. „Den Raiffeisen-Markt-Cup gibt es seit über 20 Jahren und er ist damit der traditionsreichste Cup im Rheinland. Auch wenn sich die Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren rückläufig entwickelt haben, sind wir stets darum bemüht, unsere Veranstaltungen noch zu verbessern, um auch weiterhin junge Talente zu fördern. Dazu gehört sicherlich auch die gute Zusammenarbeit wie zum Beispiel mit diesem Veranstalter, für die wir uns herzlich bedanken.“