Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Hattrick für Rockability M

Lisa Steckel und Rockability M gelang in Kalkar der dritte Qualifikationssieg in Folge im PAVO Jungpferde-Cup. Zum Hattrick gratulierte auch PAVO-Mitarbeiterin Antje Bossig. Fotos: RV Seydlitz Kalkar

Bei der insgesamt sechsten Qualifikation zum PAVO Jungpferde-Cup 2018 haben Lisa Steckel und Rockability M den Hattrick perfekt gemacht, indem sie den dritten Sieg in Folge erritten haben! 7,3 lautete diesmal die Endnote für den fünfjährigen dunkelbraunen Westfalen (von Rock Forever I – Ehrentusch) und seine Reiterin, die für den ZRFV Coesfeld-Lette an den Start geht. Trab, Galopp und Gesamteindruck wurden vom Richterduo jeweils mit 7,5 bewertet, Schritt und Durchlässigkeit mit je 7,0. Damit verwiesen das Paar zum zweiten Mal in Folge Helena Kamper (RV Jagdfalke Brünen) und Von Dutch DB auf den Silberrang. Der sechsjährige, ebenfalls westfälisch gezogene Fuchswallach, ein Sohn des Vitalis aus einer Rubens Du Ri D’Asse Mutter, beendete die Dressurpferdeprüfung der Klasse L mit einer Endnote von 7,2. Der Schritt und der Galopp von Von Dutch wurde von den Richtern jeweils mit 7,5 bewertet, in den anderen Bewertungskriterien vergaben sie die Note 7,0. Und auch die weiße Schleife für Platz drei ging in Kalkar an altbekannte Gesichter: Caterina Clingen von der RSG Niershof Mönchengladbach platzierte hier Venezia H, eine rheinische Tochter des Vitalis aus einer Rhythmus-Mutter. Dieses Paar hatte die Qualifikation in Kempen für sich entschieden und konnte sich auch in Goch und Coesfeld gut platzieren. In Kalkar erhielten sie eine Endnote von 7,1, der Trab von Von Dutch DB war der Jury eine 7,5 wert, ansonsten zückten sie jeweils die Note 7,0.

In der Cup-Gesamtwertung sieht die Rangierung derzeit genauso aus wie das Treppchen in Kalkar: Es führt Lisa Steckel (198) vor Helena Kamper (193) und Caterina Clingen (188).

Hötzenhof Nistrio siegt im Parcours

Die beste Runde in der Springpferdeprüfung der Klasse L drehte in Kalkar Lea Terhoeven-Urselmans (RV von Bredow Keppeln) im Sattel von Hötzenhof Nistrio. Der sechsjährige braune Rheinländerwallach wurde von Hans-Gerd Terhoeven-Urselmans von Numero Uno aus einer Noester-Mutter gezogen. Im Kalkarer Parcours fand Hötzenhof Nistrio sich problemlos zurecht, überwand die Hindernisse rhythmisch und in guter Manier. Belohnt wurde die harmonische Runde mit einer Wertnote von 8,2 und der goldenen Schleife. Eine weitere silberne Schleife ersprangen hier Michelle Lachmann (RFV Hünxe) und Carinja de Lux. Die fünfjährige Hannoveraner Tochter des Carrico aus einer Quidam de Revel-Mutter erhielt diesmal die Bewertung 8,0. Knapp dahinter platzierte sich mit einer Wertnote von 7,9 Gesche-Marie Maas (RV Kranenburg) im Sattel der fünfjährigen Stute Tiamo von Tangelo van de Zuuthoeve – Grand Canyon.

Die Gesamtwertung zum PAVO Jungpferde-Cup 2018 führt derzeit Michelle Lachmann an (198 Punkte), gefolgt von Verena Feller-Leimner (185) und Karolin Exner (163).

Für den Sponsor PAVO Pferdefutter drückte Antje Bossig in Kalkar allen Teilnehmern am Rande des Vierecks bzw. Parcours die Daumen. Aus den Händen der PAVO-Mitarbeiterin, die für Beratung, Kundenbetreuung und Marketing zuständig ist, erhielten die Gewinner außerdem auch die begehrten PAVO-Siegerdecken. Übrigens: Die Marke PAVO besteht nun seit 50 Jahren – und PAVO Pferdefutter hält zu diesem Jubiläum in den nächsten Monaten zahlreiche Aktionen und auch neue Produkte parat!