Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Gelungenes PEMAG-Ü40-Turnier in Coesfeld

Maren Förster auf dem Weg zum Sieg in der Hunterklasse. Foto: PEMAG

Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Coesfeld/Lette und die PEMAG – Pferdesport Service und Marketing AG waren am Wochenende des 21. und 22. April Gastgeber des PEMAG-Ü40-Turniers, das erfolgreich seine Premiere im Landesverband Westfalen feierte. Denn die im rheinischen Langenfeld ansässige PEMAG hätte mit Marcus Voss und seinem Vereinsteam keinen besseren Kooperationspartner finden können: Schon zum Trainingsreiten am Freitag fanden die Teilnehmer und ihre Pferde optimale Bedingungen vor, die garantiert die Vorfreude auf die beiden Turniertage schürten.

Zwei top gepflegte Hallen waren Austragungsort der Dressur- und Springprüfungen, wobei besonders die helle, große Prüfungshalle mit Blumenschmuck und genügend Raum für die Zuschauer eine ganz besondere Atmosphäre schaffte. So schienen sich sowohl die zwei- als auch die vierbeinigen Starter hier sichtlich wohlzufühlen und sie zeigten am gesamten Wochenende erstklassigen Pferdesport. In eigens für ihre Altersklasse ausgeschriebenen Prüfungen stellten die Reiterinnen und Reiter ab 40 ihr Können unter Beweis. Auf dem Programm standen Dressur- und Springprüfungen der Klassen E bis L, wobei sich die Wettbewerbe auf A- und L-Niveau – darunter natürlich auch die Wertungen um den Höveler-Ü40-Cup – besonderer Beliebtheit erfreuten. Während am ersten Turniertag eine Dressurprüfung der Klasse L für einen gelungenen Einstieg sorgte, schloss der zweite Tag mit zwei Abteilungen der Höveler-Ü40-Cup-Dressur auf gleichem Niveau ab. Über die Goldschleifen in diesen anspruchsvollen Prüfungen freuten sich Sandra Brockhaus (RV Balve) und Luxus, Iris Bröker (ZRFV Appelhülsen) mit Rock it sowie Nicole Wanning (ZRFV Heiden) und Jevers Boy. Höhepunkt im Parcours war sicherlich die sogenannte Hunterklasse, Qualifikation zum Höveler-Ü40-Cup Springen. Denn hier legten die Richter nicht nur Wert auf einen guten Stil von Reiter und Pferd, sondern achteten auch auf deren Herausgebrachtsein. Zudem konnten die Zuschauer, die zu dieser Prüfung zahlreich erschienen waren, die Starter nicht nur anfeuern, sondern gleich auch etwas besser kennenlernen, da diese zu Beginn ihres Ritts jeweils kurz vorgestellt wurden. Und auch die Benotung der Richter ließ sich für alle Beteiligten sogleich nachvollziehen, da jeder Reiter nach Beenden des Parcours einen persönlichen Kommentar erhielt. Kurzum bot dieses Springen eine rundum schöne und sympathische Prüfung in der großen Reithalle. Hier siegte Maren Förster vom RV Ahlen mit Quando. Über den Sieg im A**-Springen mit steigenden Anforderungen, einer ebenfalls spannenden Prüfung, konnte sich außerdem Christoph Herdering mit Unami (RFVH Ahaus) freuen. Doch neben den Ü40-Reitern hatten auch Nachwuchssportler die Gelegenheit, einige Startmöglichkeiten in Coesfeld zu genießen. Denn die PEMAG hat in Zusammenarbeit mit dem ZRFV Coesfeld/Lette in diesem Jahr ihr Turnierkonzept erstmalig erweitert und auch Rahmenprüfungen für Jugendliche in das Programm mit aufgenommen. So siegte in der Dressurprüfung der Klasse A für maximal 21-jährige Reiter die für den RFV Roxel startende Kira Rinsche auf Wiki Live. Ein Springen auf diesem Niveau konnte Carolin Brockmeier für sich entscheiden. Die Reiterin von der RFG Hof Hillebrandt hatte Angelina F gesattelt. Alle Starter, ob Groß oder Klein, erhielten prachtvolle Schleifen und hochwertige Ehrenpreise und feierten auf fröhlichen Ehrenrunden zu Musik verdient ihren Erfolg.