Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Einer für alle, alle für einen

Teamgeist wird beim Jugend-Vereins-Championat Rheinland großgeschrieben. Foto: Nilkens

Rheinische Vereine aufgepasst! Auch in der Turniersaison 2018 bietet der Pferdesportverband Rheinland einen Cup, in dem Gemeinschaftlichkeit und Spaß großgeschrieben werden: Das Jugend-Vereins-Championat Rheinland. Diese traditionsreiche Turnierserie bringt mit Mannschaftsprüfungen in Dressur und Springen eine gehörige Portion gute Laune in die hiesige Cup-Landschaft und macht darüber hinaus mit exklusiven Förderangeboten die Teilnahme attraktiv.

So können die Vereine Teams aus drei oder vier Reiter-Pferd-Paaren in Dressur und/oder Springen auf A-Niveau an den Start schicken. Die Mannschaften sammeln von Qualifikation zu Qualifikation Wertungspunkte und erreiten sich so – hoffentlich – einen Startplatz im Finale. Vorteile hat dabei, wer in beiden Disziplinen mit von der Partie ist, denn über die sogenannte kombinierte Wertung zum Super-Championat qualifizieren sich gleich die acht besten Vereine für die Finalprüfungen in Dressur und Springen. Zusätzlich erhalten aber jeweils auch zwei Vereine eine Startberechtigung, die in nur einer der Disziplinen an den Start gegangen sind.

Mit den Rheinischen Mannschaftschampionaten findet das große Finale auch in der kommenden Saison einen ganz besonderen Austragungsort. Hier fügen sich die Finalprüfungen – die übrigens erhöhte Anforderungen an die Teilnehmer stellen – perfekt in das Prüfungsgeschehen ein, steht das auch als rheinische Landesturnier bekannte Event doch ganz im Zeichen des kameradschaftlichen Pferdesports. Hier müssen sich die Dressur-Finalisten in einer Mannschaftsdressur-Kür der Klasse A** beweisen, für die Springreiter geht es in ein Mannschaftsspringen mit zwei Umläufen auf A**-Niveau. Wer in diesen Prüfungen am meisten überzeugt, trägt am Ende des Tages den Titel „Sieger des Jugend-Vereins-Championat-Rheinland-Dressur“ oder „Sieger des Jugend-Vereins-Championat-Rheinland-Springen“. In der kombinierten Wertung wird der „Sieger des Jugend-Vereins-Super-Championat-Rheinland“ gekürt.

Doch damit nicht nur die Mannschaftsreiter untereinander, sondern auch gleich die gesamten Vereinsmitglieder ihren Teamgeist unter Beweis stellen können, wird zusätzlich zu den sportlichen Preisen auch ein Fan-Preis vergeben. Dieser geht an den Verein mit den meisten, lautesteten oder kreativsten Fans, die ihre Reiter entsprechend kräftig anfeuern. Und während sich die erfolgreichsten Sportler und ihre Pferde – natürlich auch in den Qualifikationen – über Schleifen und Ehrenpreise freuen können, gibt es für die drei besten Vereine im Finale eine großzügige Finanzspritze für die Vereinskasse.

So fördert der Pferdesportverband Rheinland, bei allen Cup-Prüfungen persönlich vertreten durch Vorstand Rolf-Peter Fuß, nicht nur junge Reiterinnen und Reiter im Dressur- oder Springsattel, sondern auch das Vereinsleben und die Zusammengehörigkeit in den rheinischen Reitvereinen und setzt sich so für die Zukunft des Reitsports ein. „Wir haben 2016 das Sponsoring übernommen, da wir diesen Cup unbedingt am Leben erhalten wollten. Schließlich fördert er die vielseitige Ausbildung junger Reiter und obendrein den Mannschaftsgedanken, so wie es in dieser Form kein anderer Cup leistet“, betont Rolf-Peter Fuß die Bedeutung des Jugend-Vereins-Championats Rheinland. Und schon jetzt steht fest: Diese Turnierserie wird auch 2018 für Begeisterung sorgen!