Suche
  • PEMAG - Pferdesport Service und Marketing AG
  • info@pemag.de / 02173-3945959
Suche Menü

Die Finalisten stehen fest

RWZ-Vertreterin Katja Nelken gratuliert der Dressursiegerin Laura Stadler. Foto: privat

Mitte August hatten die Teilnehmer am Raiffeisen-Markt-Cup, dem Jugendchampionat Rheinland, die fünfte und damit letzte Möglichkeit, um Punkte für den Finaleinzug zu sammeln. In Niederkrüchten Gützenrath gingen die Dressur- und Springreiter sowie die Teilnehmer an der Kombinierten Wertung in der letzten Qualifikation an den Start.

In der Dressurreiterprüfung der Klasse L konnte Laura Stadler vom RV St. Johannes Waat die Konkurrenz deutlich hinter sich lassen. Für ihre sichere Vorstellung im Sattel des 17-jährigen Reitponywallachs D’Artagnon vergaben die Richter Katrin Hottgenroth und Patrick Quaden die Wertnote 7,4. Das bedeutete den klaren Sieg für die 16-jährige Mönchengladbacherin. Die silberne Schleife für Platz zwei ging in Niederkrüchten an Lea Celine Siemers (Neuss-Grefrather RC) und den Dornik B-Sohn Dariano J. Dieses Paar erhielt eine 6,7 vom Richterduo. Damit ließen sie wiederum die Drittplatzierten deutlich hinter sich. Mit einer Wertnote von 6,4 trabten Lisa Senger (TSG Hülsmann) und der siebenjährige rheinische Delamanga-Sohn Duke of Dawn H auf den letzten Podestplatz.

Mit dem Sieg in der letzten Qualifikation konnte Laura Stadler auch die Führung in der Cup-Gesamtwertung übernehmen. Neben ihr ziehen auch Jill Behrendt, Judith Knoch, Anna Schäfer, Laura-Sophie Empelmann, Frederik Meyer, Lea Celine Siemers, Mara Lu Empelmann, Luana Marie Langer und Fabienne Rautenbach ins Finale ein, welches am 11./12. November 2017 in Nettetal-Lobberich stattfindet.

Auch die Springsiegerin Delia Heyers nahm Glückwünsche von RWZ-Vertreterin Katja Nelken entgegen. Foto: privat

Elf Starter stellten sich in Niederkrüchten in der fünften Qualifikation zum Raiffeisen-Markt-Cup Springen den Anforderungen der Stilspringprüfung der Klasse L. Als klare Siegerin der Prüfung sahen die Richter Hermann Cappell und Joachim Metzer Delia Heyers vom RV St. Johannes Waat. Die 16-Jährige drehte mit ihrem KWPN-Hengst Ziamo eine stilistisch feine und saubere Nullrunde, die mit einer Wertnote von 8,0 honoriert wurde. Zu Platz zwei sprangen Cosima Krieg (RFV Ratheim) und der 19-jährige Calvido. Dieses Paar erhielt eine Wertnote von 7,6 für eine ebenfalls sehr schön anzuschauende Runde im Parcours. Knapp geschlagen musste sich Angelique Rosenblatt (RV Graf Holk Grefrath) mit Platz vier zufrieden geben, die 16-Jährige war mit dem Quite Capitol-Sohn Quirly zu einer 7,5 geritten.

Damit sicherte sich Angelique Rosenblatt auch den Einzug ins Finale. Im Gegensatz zu den zwei Erstplatzierten der letzten Qualifikation hatte sie auch an weiteren Qualifikationsprüfungen teilgenommen. Im Finale wird sie in Lobberich gegen Jan Niklas Angenendt, Deena Frerck, Leonie Marie Bröcker, Fabienne Höffken, Madeleine Hoppe, Angelina Sarah Falkenberg, Felina Bienert, Laura-Sophie Empelmann und Judith Knoch antreten.

Katja Nelken freute sich auch mit Gloria Claus, der Siegerin der Kombinierten Prüfung. Foto: privat

In der Kombinierten Prüfung der Klasse A** setzte sich in Niederkrüchten Gloria Claus gegen die Konkurrenz durch. Die 15-jährige Willicherin, die für den RFV Hubertus Anrath-Neersen startet, setzte sich mit ihrem sechsjährigen Hannoveraner Lonely Boy sowohl in der Dressur (7,0) als auch im Springen (7,2) an die Spitze des Feldes und sicherte sich so unangefochten den Sieg in der Kombinierten Prüfung (14,2). Mit Laura Stadler reihte sich die Dressursiegerin in der Kombinierten Prüfung auf Platz zwei ein. Im Sattel der Oldenburgerstute Donna Larina S erhielt Stadler im Viereck eine 6,7 und im Parcours eine 6,8 (gesamt: 13,5). Mit derselben Spring- aber einer schlechteren Dressurnote (6,4) ging Jascha Weiß (RV Kaldenkirchen) an dritter Stelle auf die Ehrenrunde. Ihr vierbeiniger Partner war der rheinische Rocket Star-Sohn Royal Blanc.

In der Cup-Gesamtwertung konnte sich Laura Stadler auch in der Kombinierten Prüfung nach Abschluss der letzten Qualifikation die Tabellenspitze sichern. Auch hier wird sie beim Finale in Lobberich also als eine Favoritin an den Start gehen. Doch auch Anna Lina van Gemmeren, Jascha Weiß, Gloria Claus, Kiara Luisa Kullartz, Laura Münker, Franziska Schrudde, Catharina Karnowski, Johanna Katharina Lennertz und Pia Gräser werden ihr Bestes geben im Kampf um den Finalsieg.