Pemag.de

  • Raiffeisen-Markt-Cup
  • Raiffeisen-Markt-Cup

Raiffeisen-Markt-Cup Jugendchampionat

Jugendchampionat Rheinland

Raiffeisen-Markt-Cup

Der wohl traditionsreichste Cup im Rheinland ist der Raiffeisen-Markt-Cup respektive das Jugendchampionat Rheinland. Bereits seit Mitte der 90er Jahre engagieren sich die Raiffeisenwarenzentrale Rhein-Main eG und die Raiffeisenmärkte mit diesem Cup im Bereich der Jugendförderung im Reitsport. In Springen, Dressur, kombinierter Wertung und Vielseitigkeit messen sich Jahr für Jahr junge Talente im Sattel bei den Qualifikationsturnieren – und alle haben dasselbe Ziel vor Augen: die Finalteilnahme!
Dass diese Serie ein wahres Sprungbrett in den Sport ist, hat sich im Laufe der Zeit immer wieder bestätigt: Ehemalige Teilnehmer des Raiffeisen-Markt-Cups zählten später zu international erfolgreichen Spitzenreitern. Unzählige Medaillen bei Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften gehen bisher auf das Konto früherer Cup-Teilnehmer!

In der Dressur und im Springen messen sich die Junioren im Raiffeisen-Markt-Cup auf L-Niveau: Im Viereck gilt es eine Dressurreiterprüfung der Klasse L zu reiten, im Parcours muss ein L-Stilspringen mit Standardanforderungen absolviert werden.

Die kombinierte Wertung, in der die Nachwuchsreiter mit ihren Pferden ihre Vielseitigkeit in beiden Disziplinen unter Beweis stellen müssen, wird auf A-Niveau ausgetragen. In der Dressur steht hier eine Dressurreiterprüfung der Kl. A auf dem Programm, im Springen geht es über einen A**-Parcours, ebenfalls als Stilspringen mit Standardanforderungen ausgeschrieben.

In der Vielseitigkeit können Junioren und Junge Reiter am Raiffeisen-Markt-Cup teilnehmen – und müssen sich in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A beweisen. Neben Dressur, Stilspringen und Stilgeländeritt gehört hier auch das Vormustern oder eine theoretische Prüfung zu den Anforderungen.